Schutzkonzept

Schutzkonzept gegen sexualisierte Gewalt

Liebe Mitglieder und Freunde des Buchholzer FC,

alle Sportvereine in Niedersachsen sind dazu aufgerufen, Schutzkonzepte gegen sexualisierte Gewalt insbesondere gegenüber Kindern und Jugendlichen zu entwickeln. Die beteiligten Vereine erhalten beim erfolgreichen Abschluss des Konzepts die Zertifizierung „Verein(t) gegen sexualisierte Gewalt im Sport“.

Auch der Vorstand des Buchholzer FC erarbeitet gerade gemeinsam mit dem Kreissportbund (KSB) ein entsprechendes Konzept. Zu den Bausteinen des Konzeptes gehört zum einen eine Positionierung des Vorstandes des BFC sowie zum anderen die Erarbeitung einer Risikoanalyse. Hinzu kommt die Erarbeitung von Selbstverpflichtungserklärungen für alle Trainer:innen und Betreuer;innen des Vereins, in der sich die Beteiligten zur Einhaltung des Konzepts verpflichten. Darüber hinaus sind vom Verein sogenannte Vertrauenspersonen zu benennen, die als Ansprechpartner bei Vorkommnissen insbesondere gegenüber Kindern und Jugendlichen fungieren sollen. Außerdem erfolgt eine Schulung aller Trainer:innen und Betreuer:innen durch den KSB, um damit an der Basis des Vereins eine Sensibilisierung für dieses wichtige Thema zu erreichen.

Es liegt dem Buchholzer FC sehr am Herzen, mit dem Schutzkonzept eine Vereinskultur zu etablieren, in der insbesondere Kinder und Jugendliche in einem beschützten Umfeld angstfrei ihrem Sport nachgehen können.

Sportliche Grüße im Namen des Vorstandes des BFC

 

Konzept und eine Selbstverpflichtung findet ihr im Download Bereich

Nach oben