Neues vom BFC

Keine macht den Drogen

„Keine macht den Drogen“ – vielleicht kennt der eine oder andere Ältere unter uns noch diesen Slogan mit dem der DFB seinerzeit im Jahr 1990 vor der WM in Italien Werbung gemacht hat. Auch wenn es diese Aktion auf der großen Fußballbühne nicht mehr gibt, ist bis heute ein Verein in München darum bemüht, diese ursprünglich von ihm initiierte Kampagne auch heute noch im Interesse der Drogenprävention mit Leben zu füllen. Da wir im BFC der Meinung sind, dass dieser Slogan auch und gerade heute sehr aktuell ist, haben wir auf entsprechende Nachfrage bei Florian Beckenbauer, dem Geschäftsführer des Vereins „KEINE MACHT DEN DROGEN Gemeinnütziger Förderverein e.V.“, von ihm einen Banner erhalten, der nun einen Zaun auf unserer Sportanlage am Holzweg ziert. Wir möchten damit alle unseren Vereinsmitglieder – insbesondere die Jugendlichen – ohne Abschreckung oder erhobenen Zeigefinger für die von Drogen ausgehende Gefahren sensibilisieren. Es geht uns hierbei nicht um einen erzieherischen Auftrag, sondern darum, bei unseren Jugendlichen aber auch den Erwachsenen im BFC ins Bewusstsein zu rücken, dass jede Art von Drogen – egal ob Alkohol, Nikotin oder Cannabis – der Gesundheit nicht zuträglich ist.

Ähnliche Beiträge

Nach oben